Statuten

I NAME, SITZ, ZWECK undZIEL 

 

Art. 1 Name

Unter dem Namen Kleintiere Zimmerberg besteht ein parteipolitisch und konfessionell neutraler Verein im Sinne von Art. 60 ff. des ZGB.

 

Art. 2 Sitz

Der Rechtssitz befindet sich am Wohnort des Vereinspräsidenten.

 

Art. 3 Zweck

Der Verein bezweckt den Zusammenschluss der Vereine am Zimmerberg. Dieser fördert die Zucht und Haltung von Kleintieren sowie deren Verwertung. Jugendliche sollen altersgerecht an die Kleintierzucht und -haltung herangeführt und gefördert werden.

 

Art. 4 Ziel

1. Förderung einer vielfältigen Kleintierzucht und -haltung als eine sinnerfüllte Freizeitbeschäftigung;

2. Förderung der Rassenzucht;

3. Erhalt der Rassen- und Artenvielfalt;

4. Erhalt und Erweiterung des Wissens rund um die Haltung und Pflege von Kleintieren;

5. Vermittlung von Informationen für eine tiergerechte Haltung und Unterstützung derselben;

6. Wahrnehmung der Verbandsinteressen bei Behörden und Politikern auf allen Ebenen;

7. Aus- und Weiterbildung der Mitglieder mit Kursen, Vorträgen und Veranstaltungen;

8. Mithilfe bei der Bekämpfung von Tierkrankheiten und Seuchen;

9. Förderung der Jugend und der Neuzüchter und -halter;

10.  Gewinnung neuer Vereine;

11. Durchführung von Ausstellungen in Zusammenarbeit mit den Vereinen und Verbänden;

12. Unterstützung der Vereine bei deren Aktionen;

 

Art. 5 Rechtsform

Für die Verbindlichkeiten von Kleintiere Zimmerberg haftet ausschliesslich dessen Vermögen. Die Haftpflicht der angeschlossenen Vereine oder die Haftpflicht persönlicher Art ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die rechtsverbindliche Unterschrift für Kleintiere Zimmerberg führt der Präsident mit dem Aktuar oder Kassier zu zweien.

 

Art. 6 Mitglieder

Mitglieder von Kleintiere Zimmerberg sind:

1. Die Vereine und deren Mitglieder

2. Durch Kleintiere Zimmerberg ernannte Ehrenmitglieder

 

Art. 7 Aufnahmegesuch

Vereine mit Domizil in der Region Zimmerberg und Umgebung können um die Aufnahme in Kleintiere Zimmerberg nachsuchen. Mit dem Aufnahmegesuch werden die Statuten und übrigen Reglemente sowie Beschlüsse anerkannt.

 

Art. 8 Aufnahme Vereine

Die Aufnahme erfolgt aufgrund einer schriftlichen Anmeldung bei Kleintiere Zimmerberg. Über das Aufnahmegesuch beschliesst die Delegiertenversammlung.

 

Art. 9 Ehrenmitglieder

Personen, die sich um Kleintiere Zimmerberg besonders verdient gemacht haben, können auf Antrag der Delegiertenversammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt werden. Sie geniessen die gleichen Rechte und Pflichten wie die übrigen Mitglieder, sind aber beitragsfrei.

 

Art. 10  Austritt

Austritte können nur auf Ende eines Kalenderjahres erfolgen, unter Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist. Austrittsgesuche sind schriftlich an den Präsidenten von Kleintiere Zimmerberg zu richten.

 

Art. 11 Ausschluss

Mitglieder, die den Verpflichtungen nicht nachkommen oder den Interessen von Kleintiere Zimmerberg zuwiderhandeln, können auf Antrag des Vorstandes oder der Delegiertenversammlung aus dem Verein ausgeschlossen werden.

 

Art. 12 Ansprüche

Ausgetretene und ausgeschlossene Mitglieder haben keinen Anspruch am Vereinsvermögen. Für das laufende Jahr ist der Vereinsbeitrag zu entrichten. Alle Ausstände sind bis zum Austritt zu begleichen.

 

II RECHTE und PFLICHTEN 

 

Art. 13 Rechte

Die unter Art. 6 aufgeführten Mitglieder sind berechtigt:

1. zur Teilnahme an den von Kleintiere Zimmerberg durchgeführten Veranstaltungen.

2. zur Stellung von Anträgen an den Vorstand zu Händen der Delegiertenversammlung.

 

Art. 14 Pflichten

Die Mitglieder sind verpflichtet, die Bestimmungen der Vereinsstatuten zu befolgen.

 

Art. 15 Jahresbeitrag

Der Jahresbeitrag wird von der Delegiertenversammlung festgelegt.

 

Art. 16 Mitgliederverwaltung

Die elektronische Mitgliederverwaltung von Kleintiere Schweiz ist für Kleintiere Zimmerberg verbindlich.

 

Art. 17 Anträge

Anträge zu Handen der Delegiertenversammlung  sind von den Mitgliedern bis zum 31. Dezember schriftlich an der Präsidenten zu richten.

 

III ORGANISATION 

 

Art. 18 Vereinsorgane

Die Organe von Kleintiere Zimmerberg  sind:

1. die Delegiertenversammlung

2. die Rechnungsprüfungskommission

3. der Vorstand

4. die Delegierten

 

IV DELEGIERTENVERSAMMLUNG 

 

Art. 19 Delegiertenversammlung

Die Delegiertenversammlung ist das oberste Organ von Kleintiere Zimmerberg. Sie wird gebildet aus den Delegierten, dem Vorstand, der Ehrenmitgliedern und der Rechnungsprüfungskommission (RPK).

 

Art. 20 Traktanden

Die Traktanden der Delegiertenversammlungen sind den Sektionen mindestens drei Wochen vor deren Durchführung mit der Einladung bekannt zu geben. In die Kompetenz der Delegiertenversammlung fallen:

1. Genehmigung des Protokolls der Delegiertenversammlung

2. Abnahme des Jahresberichtes, der Jahresrechnung und des Revisorenberichtes

3. Festsetzung des Jahresbeitrages

4. Genehmigung des Budgets

5. Wahl der Vorstandsmitglieder und des Präsidenten sowie der Rechnungsprüfungskommission

6. Genehmigung eines Jahresprogrammes

7. Beratung und Beschlussfassung über Anträge

8. Ernennung von Ehrenmitgliedern

9. Aufnahme und Ausschluss von Mitgliedern

10. Genehmigung von Statutenrevisionen

11. Beschluss über die Auflösung des Verbandes

 

Art. 21 Stimmrecht

An der Delegiertenversammlung haben Stimmrecht:

Jeder Verein hat 4 Stimmen, wobei ein Delegierter höchstens 2 Stimmen vertreten darf. Jedes Vorstandsmitglied hat 1 Stimme.

Durch Kleintiere Zimmerberg ernannte Ehrenmitglieder haben Jennifer 1 Stimme.

 

V FINANZEN 

 

Art. 22 Rechnungswesen

Die Einnahmen des Vereins bestehen aus:

1. Jahresbeiträgen

2. Erträgen aus Veranstaltungen

3. Freiwillige Zuwendungen

 

VI VORSTAND 

 

Art. 23 Vorstand

Jedes Jahr wird von der Delegiertenversammlung ein Teil des Vorstandes für zwei Jahre gewählt und ist wieder wählbar. Er besteht aus mindestens fünf Mitgliedern. Ämterkumulation ist möglich. Jeder Verein sollte im Vorstand vertreten sein.

In den geraden Jahren werden gewählt:

1. Präsident

2. Obmann Kaninchen

3. Obmann Geflügel

In den ungeraden Jahren werden gewählt:

1. Vizepräsident

2. Kassier

3. Sekretär

4. ev. Beisitzer

 

Art. 24 Einberufung

Der Vorstand versammelt sich auf Einladung des Präsidenten, sooft es die Geschäfte erfordern oder wenn es ein Fünftel der Mitglieder verlangt. Er ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Mitglieder anwesend ist.

 

Art. 25 Beschlussfassung

Der Vorstand fasst seine Beschlüsse mit dem absoluten Mehr der anwesenden Mitglieder.

 

Art. 26 Aufgaben

Der Vorstand führt im Sinne der Statuten Kleintiere Zimmerberg und besorgt dessen Verwaltung. Zu seinen Obliegenheiten gehören:

1. Ausführung der Beschlüsse der Delegiertenversammlung

2. Besorgungen aller Geschäfte, die nicht der Delegiertenversammlung vorbehalten sind

3. Vorbereitung der Traktandenliste und der Delegiertenversammlungen

4. Führung der Vereinsrechnung

5. Erstellung der Protokolle

6. Erlass und Prüfung von Reglementen

7. Der Verkehr mit den Vereinen, Verbänden, anderen Organisationen, Behörden und Kleintiere Schweiz.

 

VII RECHNUNGSPRÜFUNGSKOMMISSION 

 

Art. 27 Wahl und Zusammensetzung

Die Revisionssektion wird jährlich in alphabetischer Reihenfolge der Sektionen gewählt. Sie bestimmt aus ihrer Mitte zwei Revisoren, welche die Rechnung des Vereins prüfen und Bericht und Antrag an die Delegiertenversammlung stellen. Die gleiche Sektion kann nicht während zweier aufeinanderfolgenden Jahren als Revisionssektion gewählt werden.

 

Art. 28 Ausstand

Bei der Behandlung von Geschäften, welche die Geschäftsführung des Vorstandes betreffen, steht den Vorstandsmitgliedern kein Stimmrecht zu.

 

Art. 29 Beschlussfassung

Beschlussfassungen erfolgen mit dem relativen Mehr der anwesenden Stimme. Bei Wahlen entscheidet im ersten Wahlgang das absolute, im zweiten Wahlgang das relative Mehr der anwesenden Stimmen. Soweit das relatie Mehr genügt, gibt bei Stimmengleichheit der Vorsitzende den Stichentscheid.

 

Art. 30 Rechnungsabschluss

Das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr.

 

VIII ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 

 

Art. 31 Statutenrevision

Zur Beschlussfassung über die Statutenrevision bedarf es einer Mehrheit von zwei Dritteln der anwesenden an der Delegiertenversammlung.

 

Art. 32 Verbandsauflösung

Anträge zur Auflösung von Kleintiere Zimmerberg bedürfe einer Stimmenmehrheit von zwei Dritteln der anwesenden Stimmen an der Delegiertenversammlung.

 

Art. 33 Vermögensdeponierung

Bei Auflösung von Kleintiere Zimmerberg wird das Vermögen auf die verbleibenden Vereine verteilt. Sollen sich auch die Vereine auflösen oder aufgelöst haben, wird das Vermögen Kleintiere Zürich übergeben.

 

IX SCHLUSSBESTIMMUNGEN 

 

Art. 34 Einladungen und Korrespondenz

Einladungen und Korrespondenz werden, sofern möglich, per Email versandt.

 

Art. 35 Vorschriften ZGB

Soweit diese Statuten keine Bestimmungen enthalten, gelten die Vorschriften des Zivilgesetzbuches (Art. 60 ff. ZGB).

 

Art. 36 Gleichberechtigung

Entsprechend dem Grundsatz der Gleichberechtigung von Mann und Frau gelten alle Personen- und Funktionsbezeichnungen, ungeachtet der männlichen oder weiblichen Sprachform, für beide Geschlechter.

 

Art. 37 Fristen

Für die Wahrung der in den Statuten vorgesehenen Fristen ist jeweils das Datum des Poststempels massgebend.

 

Art. 38 Inkraftsetzung

Diese Statuten wurden an der ausserordentlichen Delegiertenversammlung vom 23. Oktober 2015 genehmigt und treten per sofort in Kraft.