Protokoll DV 2019

1 Begrüssung und Präsenz

Die Präsidentin eröffnet um 20:15 die Versammlung und bedankt sich bei allen Anwesenden für das Erscheinen und das Interesse. Ebenso bedankt sie sich bei Doris und Hans Fideeler für deren Gastfreundschaft und das feine Essen.

Entschuldigt haben sich Werner Dönni, Vreni Dinkelmann, Schicker‘s, Peter Dell’Olivo, Regula Hürlimann, Maggie Gasparoli, Monica Canepa, Silvia Naef, Dettling‘s, Michael Frey, Egger‘s und Bernhard Aeschlimann.

Die Präsenz ergibt folgendes: 22 Anwesende, 19 Stimmkarten. Absolutes Mehr ist 10.

Zur Traktandenliste gibt es keine Einwände.

 

2 Wahl eines Stimmenzählers

Als Stimmenzähler wird Eveline Schönbächler vorgeschlagen und gewählt.

 

3 Genehmigung des Protokolls der HV 2018

Gegen das Protokoll gibt es aus der Versammlung keine Einwände. Dieses wird einstimmig angenommen und von der Präsidentin verdankt. Die Präsidentin bedankt sich beim Sekretär für das Protokoll und bittet die Versammlung um einen Applaus.

 

4 Mutationen

Austritte gibt es folgende zu vermelden: Ueli und Karin Züger, Oberrieden per DV 2020. Mit Otto Zgraggen, Thalwil und Peter Röllin, Richterswil sind leider zwei Todesfälle zu beklagen, an welche bereits an der HV 2018 mit einer Schweigeminute gedacht wurde und auch heute wird nochmals an sie gedacht.

Michel Gasparoli informiert über die Auflösung des Vereins KTZV Richterswil-Samstagern.

 

5 Abnahme der Jahresberichte

Der ausführliche und lebendige Jahresbericht der Präsidentin wird vom Vizepräsidenten Michel Gasparoli verdankt und unter grossem Applaus einstimmig angenommen. Ebenso die interessanten und unterhaltsamen Jahresberichte der Obleute, welche von der Präsidentin verdankt und ebenfalls mit Applaus angenommen werden.

 

6 Abnahme der Jahresrechnung und des Revisorenberichtes

Der Kassier Michel Gasparoli präsentiert die Kasse und die Jahresrechnung. Gegen die tadellos geführte Buchhaltung werden keine Einwände erhoben. Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) war die Sektion Richterswil-Samstagern mit Monica Canepa und Werner Blattmenn. Der Revisorenbericht wird wegen der Abwesenheit der RPK von Alwin Hitz verlesen. Der Bericht wird mit grossem Applaus einstimmig angenommen.

 

7 Festsetzung des Jahresbeitrages

Der Jahresbeitrag für die Sektionen bleibt unverändert bei 400 CHF und wird einstimmig bestätigt. Dieser kann bei Bedarf jedoch jederzeit angepasst werden.

 

8 Genehmigung des Budgets

Der Kassier erläutert das Budget 2019. Er rechnet mit einem Verlust von 160 CHF. Das Budget wird einstimmig genehmigt.

 

9 Wahlen

Zur Wahl stehen a) Vizepräsident b) Kassier c) Sekretär d) RPK

a) Michel Gasparoli wird einstimmig und mit grossem Applaus wiedergewählt.

b) Michel Gasparoli. Auch für dieses Amt wird er, ebenfalls mit grossem Applaus, wiedergewählt.

c) Frank Schönbächler wird ebenfalls mit grossem Applaus für zwei weitere Jahre wiedergewählt.

d) Als Rechnungsprüfungskommission wird turnusgemäss die Sektion Sihltal gewählt.

 

10 Genehmigung des Jahresprogramms

Das Jahresprogramm wird Punkt für Punkt durchgegangen. Es wird ergänzt und angepasst und anschliessend einstimmig abgesegnet. Änderungen sind jedoch jederzeit möglich und werden auf der Website publiziert.

 

11 Anträge

Dem Vorstand liegen keine Anträge vor.

 

12 Preisverteilung / Ehrungen

Die Obleute präsentieren die Ranglisten und übergeben den anwesenden Züchtern die Wanderpreise, welche mit einem grossem Applaus belohnt werden.

  • Beim Geflügel sind dies bei den Zwergrassen:1. Annemarie Süess, 2. Maya Betschart, 3. Martin Hadorn. Bei den Grossrassen sind es: 1. Urs Bruhin, 2. Jose Marie Gomes, 3. Bernhard Aeschlimann.
  • Bei den Kaninchen sind dies bei den Zwergrassen: 1. Sepp Nötzli sen. 2. Hansruedi und Erika Bachmann, 3. Maja Hitz. Bei den Kleinrassen: 1. Janine Bachmann, 2. Martin Hadorn. Und bei den Grossrassen sind es: 1. Heiri Näf, 2. Heiri Näf, 3. Urs Bruhin.

Heiri Näf gewinnt den Wanderpreis zum dritten Mal und dürfte ihn behalten. Er lässt den Wanderpreis jedoch weiterlaufen, was mit einem grossen Applaus gewürdigt wird.

Die Präsidentin gibt schliesslich noch die Rangierungen von Kleintiere Zimmerberg anlässlich der Vereinigungs-Ausstellung bekannt: 2. Rang bei den Kaninchen, 3. Rang beim Geflügel und 2. Rang in der Kombination.

 

13 Verschiedenes

  • Der Sekretär Frank Schönbächler gibt ein Feedback zur Vereinigungs-Ausstellung in Adliswil. Er blickt mit Stolz auf eine sehr gelungene Ausstellung zurück und bedankt sich nochmals beim OK und den vielen Helferinnen und Helfern.
  • Die Präsidentin informiert die Versammlung mit Neuigkeiten aus den Verbänden.
  • Den Vorschlag von Urs Bruhin, an der HV 2019 ein Referat von Gion Gross über die Tierschutzverordnung und das neue Label zu organisieren, findet bei der Präsidentin Anklang. Sie hat bereits die nötigen Schritte in die Wege geleitet.
  • KT Zürichsee, Amt & Limmattal hat allem Anschein nach einen neuen Kaninchenobmann gefunden.
  • Martin Hadorn fragt nach den Aufgaben der Obleute von Kleintiere Zimmerberg. Er möchte wissen, wer die Kaninchen tätowiert und/oder kört. Irene Knecht gibt Auskunft und informiert, dass sie den nächsten Obmännerkurs besuchen wolle.
  • Heiri Näf möchte wissen, wie die Abgaben der Gelder der Tierwelt sind. Alwin Hitz erklärt die Situation.
  • Weiter werden Diskussionen geführt, was die Zukunft der Verbände angeht und wie diese wohl aussehen wird.
  • Hansruedi Bachmann verdankt die Arbeit des Vorstandes, was mit einem Applaus von der Versammlung bestätigt wird.
Über die Art und Weise und die Führung der Versammlung oder deren Beschlüsse gibt es keine Einwände.
Die Präsidentin dankt allen Anwesenden fürs Erscheinen und schliesst um 21:30 Uhr die Versammlung.
 
Für das Protokoll: Frank Schönbächler, Sekretär
 
Nachtrag:
Nach der Versammlung informiert der Geflügelobmann Urs Bruhin die Präsidentin, dass auch er den Wanderpreis dreimal in Folge gewonnen hat und ihn nun behalten dürfte. Doch auch er lässt den Wanderpreis weiterlaufen. Herzlichen Dank Urs. Die Präsidentin wird die Mitglieder anlässlich der Herbstversammlung darüber orientieren.